Das wertvollste im Leben ist die Entfaltung der Persönlichkeit und deren schöpferische Kräfte. Albert Einstein

Die Wertimagination

„Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt.“ (Blaise Pascal). Innere Bilder kennen wir alle. Sie zeigen uns in den nächtlichen Träumen, was unsere Seele bewegt. Und wir entwickeln sie auch, wenn wir wach sind, in unseren Tagträumen.

 

Die Wertimagination bedient sich solch individueller, innerer Bilder, um mit ihnen eine Wanderung in das seelisch-geistig Unbewusste zu unternehmen. Dabei kommt der Imaginand in Kontakt mit seinen Wertgefühlskräften wie Vertrauen, Freiheit oder Mut. Der Klient, der gerade imaginiert, ist dabei wach und kontinuierlich im Kontakt mit seinem Begleiter.

 

Die existenzielle Begegnung mit unseren inneren Bildern ermöglicht tiefgreifende Veränderungen und persönliches Wachstum, um Lebenskrisen zu überwinden und neue Liebe zum Leben zu entdecken.

Das Enneagramm

Keine Muschel am Strand gleicht der anderen, jede ist einzigartig. Und doch gibt es Gemeinsamkeiten: Die Herzmuscheln, Venusmuscheln, Perlmuscheln oder Jakobsmuscheln haben Merkmale, die allen ihrer Art gemein sind.

So ist es auch mit uns Menschen, die wir einzigartig sind.

Auch wir begegnen immer wieder Mitmenschen, die einander in ihrer

Struktur ähneln. Da sind etwa jene, die immer etwas ängstlich sind und
jene, die besonders kämpferisch durchs Leben gehen. Oder andere, die sich durch eine besondere Hilfsbereitschaft oder durch eine große Beobachtungsgabe auszeichnen. Das „Enneagramm“ ist eine alte, differenzierte Persönlichkeitslehre, die mit neun verschiedenen solcher Typen arbeitet. Sie hilft dabei, die Risiken unserer individuellen Persönlichkeitsmuster zu erkennen, aber auch deren großartige Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten.

Beispielsweise bei:

 

  • Beziehungsproblemen/Trennung
  • Verlust eines nahestehenden Menschen
  • Burnout als einen Risikozustand, der in eine Depression führen kann
  • Krankheit oder Behinderung
  • Selbstwertproblemen
  • dem Gefühl von Sinnlosigkeit
  • Lebensängsten oder Angst vor Sterben und Tod
  • Schwierigkeiten in den klassischen Wechselphasen des Lebens, etwa beim Schritt ins Erwachsenendasein, in den Wechseljahren oder beim Eintritt in den Ruhestand

Was bedeutet WOP®?

Für wen kann WOP® hilfreich sein?

Die Wertorientierte Persönlichkeitsbildung WOP® ist ein Konzept psychologischer Gesprächsführung. Sie geht davon aus, dass ein Leben, das wenig an eigenen inneren Werten orientiert ist, zu Sinnkrisen führen kann. Sie dient dem Ziel, zufriedener zu werden, mehr Sinn und Erfüllung im Leben zu finden.

 

Die WOP® wurde vom Psychotherapeuten Dr. Uwe Böschemeyer entwickelt, einem Schüler des bekannten österreichischen Psychiaters und Neurologen Viktor E. Frankl. Sie basiert auf Frankls Logotherapie. Als logotherapeutisches Präventionskonzept bildet sie eine Art dritten Weg: zwischen Beratung und Psychotherapie.

 

Zu Grunde liegt das Menschenbild Frankls, nach dem alle Menschen „Wesen auf der Suche nach Sinn“ sind. Da jeder Mensch Sinn auf seine Weise erlebt, kann er ihn auch nur in sich selber finden. In diesem Prozess der Selbsterkenntnis hilft der WOP®-Mentor dem Klienten, den Zugang zu seinen eigenen, inneren sinnstiftenden Werten zu finden und sie besser im Alltag leben zu können.

Der Ansatz ist lösungs- und ressourcenorientiert und richtet sich an psychisch Gesunde. Das können Menschen sein, die sich weiter entwickeln wollen, ihre Grenzen annehmen und ihre Potentiale entdecken möchten.

Die WOP® kann aber ebenso hilfreich sein für Menschen, die in schwierigen Lebenssituationen stecken, ihr seelisches Gleichgewicht wieder herstellen und damit psychischen oder psychosomatischen Erkrankungen vorbeugen möchten.

Die WOP® ersetzt keine medizinische oder psychotherapeutische Hilfe, wird aber gerne begleitend eingesetzt. Gegenseitiges Vertrauen und eine gute „Chemie“ zwischen Mentor und Klient bilden freilich die Basis für eine gelingende Begleitung. Daher biete ich Ihnen gern ein unverbindliches, kostenloses Gespräch zum Kennenlernen an.

 

Neben dem wertorientierten Gespräch bedient sich die WOP® noch zwei weiterer Methoden: der Wertimagination und dem Enneagramm

Telefon: 0157. 308 904 83

Für einen guten start ins neue jahr:

Am Donnerstag, den
17. Januar 2019 findet ein Informationsabend zu Achtsamkeit/MBSR in den Räumen der Haspa in Hamburg-Blankenese statt.

MBSR-Kursangebot:

Die nächsten MBSR-Kurse "Achtsamkeitsbasierte Stressbewältigung" beginnen im Februar 2019 in Hamburg-Blankenese.

MBCT-Kursangebot:

Nächster MBCT-Kurs "Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie"

zur Rückfallprophylaxe

für Menschen mit Depressionen ab April 2019.

Der Klang der stille:

Die nächsten Achtsamkeitstrainings

für Kinder und Jugendliche ab März 2019.

Das wertvollste im Leben ist die Entfaltung der Persönlichkeit und deren schöpferische Kräfte. Albert Einstein

Annette Inzelmann WOP und MBSR Stressbewältigung

Das wertvollste im Leben ist die Entfaltung der Persönlichkeit und deren schöpferische Kräfte. Albert Einstein